Wie unsere Textschreiber OhrwĂŒrmer erzeugen: Storytelling lernen von den Profis đŸŽŒ

Was haben Textschreiber von Meningo, Content und Marketing mit musikalischen OhrwĂŒrmern zu tun? Ziemlich viel, finden wir. Zumindest, wenn es um den Schreibstil von Meningo geht. Denn direkt auf der Startseite unserer deutschen Content Marketing Agentur werben wir damit, dass Leser*innen unsere Texte nicht mehr vergessen können. Dieses Ziel erreichen wir in erster Linie mit Hilfe von Storytelling. In diesem Blog Post stellen wir unseren Schreibstil vor und prĂ€sentieren dir einige erfolgreiche Beispiele. Außerdem zeigen wir dir, wie du Storytelling lernen kannst!

Storytelling und OhrwĂŒrmer

Informiert man sich auf Wikipedia ĂŒber den typischen Ohrwurm, steht ganz oben folgende Definition:

„Ohrwurm ist die umgangssprachliche Bezeichnung fĂŒr ein eingĂ€ngiges, leicht merkbares MusikstĂŒck, das dem Hörer fĂŒr einen lĂ€ngeren Zeitraum in Erinnerung bleibt und einen hohen akustischen Wiedererkennungswert besitzt.“

Im Prinzip gibt diese Definition genau das wieder, was unseren Schreibstil auszeichnet – und womit wir uns von anderen Textagenturen abheben. Unsere Texte sind eingĂ€ngig, leicht merkbar, bleiben in Erinnerung und besitzen einen hohen Wiedererkennungswert.

Deshalb nutzen wir diesen Blog, um dir das abstrakte Thema Storytelling mit einem dir gut bekannten Beispiel, dem Ohrwurm, nÀherzubringen.

Die Allzweckwaffe unserer Textschreiber: Storytelling

Storytelling hat viele Gesichter. Doch welches ist fĂŒr dich als Textschreiber bzw. Textschreiberin interessant? Im Folgenden erhĂ€ltst du einen groben Überblick ĂŒber die verschiedenen Möglichkeiten des Storytellings. Zumindest die Instrumente, mit denen unsere freien Texter arbeiten, sind fĂŒr dich aufgefĂŒhrt.

Schreib deinen nÀchsten Marketingtext als Geschichte

Sven hat ein Produkt und möchte es im Internet bewerben. DafĂŒr sucht er einen Textschreiber oder eine Textschreiberin, welche*r sein Produkt der Zielgruppe schmackhaft machen kann. Keine leichte Aufgabe, da die Konkurrenz groß ist. Über Ecken hat Sven gehört, dass man mit Storytelling viel erreichen kann – doch der Begriff ist ihm ansonsten völlig fremd. Im Internet will er mehr ĂŒber Storytelling lernen und informiert sich ĂŒber diesen speziellen Schreibstil. TatsĂ€chlich schreibt er eine Storytelling-Agentur an, die mit einzigartigen Texten wirbt. Hier scheinen professionelle Texter am Werk zu sein.

Das war ein Kurzbeispiel fĂŒr die wörtliche Übersetzung des Storytellings. Übersetzt bedeutet Storytelling nĂ€mlich so viel wie Geschichten erzĂ€hlen. NatĂŒrlich bist du als Textschreiber oder Textschreiberin kein*e GeschichtenerzĂ€hler*in, sondern in erster Linie ein*e Marketingexpert*in.

Doch als Marketingexperte bzw. Marketingexpertin versetzt du dich in die Zielgruppe und findest heraus, was ihr fehlt. Nur so können freie Texter und Texterinnen eine authentische Geschichte aufbauen, mit der sich die Leser*innen identifizieren können. Denn Fakt ist: Besucher*innen werden zu Kund*innen, wenn sie sich mit deinem Content identifizieren können, sich darin wiedersehen. Deine Zielgruppe fĂŒhlt sich verstanden und vertraut deinem Produkt. Ein Schritt fĂŒhrt zum nĂ€chsten – die beiden wesentlichen Kaufkriterien „Identifikation“ und „Vertrauen“ sind abgedeckt – und das nur mit Storytelling.

Mehr Kunden durch Storytelling

Umso besser also, wenn wir mit Hilfe von Storytelling Emotionen abdecken und uns mit rhetorischen Mitteln auf die Seite der Leser*innen schlagen können.

Dadurch wird klar: Mit Storytelling lassen sich immer mehr Kunden und Kundinnen gewinnen, da die Texte sich – genau wie dein Produkt – von der Konkurrenz abheben. It’s a match!

Textschreiber und Textschreiberinnen als Ohrwurm-Erzeuger: die Metapher

An dieser Stelle verzichte ich auf ein Beispiel, da der gesamte Blog Post eine beispielhafte Metapher ist. Ich nutze den Ohrwurm als ein allseits bekanntes PhĂ€nomen und erklĂ€re dir damit das Thema Storytelling. Beides verfĂŒgt ĂŒber die gleichen Eigenschaften:

  • bleibt im Kopf
  • Wiedererkennungswert
  • leicht merkbar

Mit dieser Metapher erzeuge ich Bilder im Kopf, die fĂŒr alle Leser*innen leicht verstĂ€ndlich sind. Jede*r hatte schon einmal einen Ohrwurm und kann sich etwas darunter vorstellen. Als freier Textschreiber bin ich somit in der Lage, selbst abstrakte Themen greifbar zu ĂŒbermitteln und die Zielgruppe sofort von meinem Content zu ĂŒberzeugen. Bilder versteht schließlich jede*r – auch, wenn sich das SEO Texter*innen nicht immer eingestehen wollen.

Mit Überzeugung deckt Storytelling automatisch einen weiteren Kauffaktor ab und entpuppt sich dadurch immer mehr als effektives Fischernetz, das keine deiner potenziellen Kund*innen entkommen lĂ€sst. Die nĂ€chste Metapher, mit der ich dir etwas beschreibe.

Ist es wirklich so einfach? Nun ja, entscheide selbst. Liest du lieber eine Metapher, die du noch nie gehört hast? Oder ĂŒberfliegst du zum tausenden Mal „die Spitze des Eisbergs“ oder „die Nadel im Heuhaufen“? Metapher ist nicht gleich Metapher. Du musst die Metapher richtig verwenden und darfst nicht in die Belanglosigkeit abdriften. Mit ein bisschen Übung gelingt dir dieses KunststĂŒck wie im Schlaf.

Textschreiber und Textschreiberinnen als KĂŒnstler*innen

Storytelling können auch Zitate, Humor, Weisheiten oder vieles mehr sein – Geschichten und Metaphern sind noch lange nicht alle Möglichkeiten des Storytellings. In erster Linie ist es wichtig, dass die Texter*innen einen Zugang finden und die Leser*innen wie Fische im Netz einfangen. Nahezu alle Bereiche des kreativen Schreibens können unter dem Storytelling zusammengefasst werden. Wie eine Farbpalette offenbart Storytelling verschiedene AnsĂ€tze, jeder Art von Content Farbe zu verleihen und dein Produkt hervorstechen zu lassen wie Mona Lisa unter gewöhnlichen GemĂ€lden. Dass sich in dieser ErklĂ€rung schon wieder eine Metapher verirrt hat, muss ich dir so langsam wohl nicht mehr erklĂ€ren. Wie du als freier Texter bzw. freie Texterin schlussendlich mit Storytelling arbeitest, ist dir selbst ĂŒberlassen. Fakt ist, dass professioneller Texter*innen die Kraft des Storytellings nutzen und einen ganz eigenen Schreibstil in diese Richtung entwickeln sollten.

Zu den weiteren AnsÀtzen des Storytellings zÀhlen beispielsweise Möglichkeiten im Bereich des Video- und Bildermarketings. Wie du spÀter in den bekannten Beispielen noch erkennen wirst, wird Storytelling nicht nur von einer Textagentur verwendet. Das unterstreicht in meinen Augen noch einmal die vielen Möglichkeiten dieser Marketingwaffe.

Darum sollten Textverfasser und Textverfasserinnen Storytelling lernen

Jetzt weißt du, warum professionelle Texter und professionelle Texterinnen genau wie Marketing Agenturen so viel mit Storytelling arbeiten – zumindest kannst du es nachvollziehen. Vielleicht erahnst du bereits, warum du unbedingt Storytelling lernen solltest. Die Vorteile liegen auf der Hand. Mit (emotionalen) Geschichten und Metaphern lassen sich logische ZugĂ€nge zu allen erdenklichen Themengebieten legen. Selbst komplexe Inhalte kannst du auf diese Weise verstĂ€ndlich ĂŒbermitteln. Dadurch merken sich die Leser*innen den Inhalt des Textes besser und erinnern sich hĂ€ufig an den Text sowie den darin beschriebenen Inhalt. Eine Win-Win-Situation fĂŒr uns und unsere Kund*innen.

  • Storytelling in Texten: Geschichten, Metaphern und sonstige kreative AnsĂ€tze
  • Easy: Abstrakte Themen verstĂ€ndlich aufbereiten
  • Ohrwurm: Kreative Texte bleiben in Erinnerung
  • Marketingwaffe: Mit Storytelling die wesentlichen Kauffaktoren abdecken
  • Vielfalt: Video, Bilder, Texte, etc. – modernes Marketing ist Storytelling

Hast du noch Fragen, was Storytelling eigentlich ist? Wir helfen dir gerne weiter. Vielleicht hast du im Gegenzug einen Tipp, wie wir den Ohrwurm „Bilder im Kopf“ von „Sido“ wieder loswerden. Der Titel passt zwar zu unserer Philosophie, allerdings haben wir noch kein wirksames Mittel gegen OhrwĂŒrmer gefunden. Ob deine Zielgruppe bereits ein Mittel gegen unsere Texte entdeckt hat? Wahrscheinlich nicht, sonst wĂŒrden die Meningo-Textschreiber keine Arbeit mehr finden.

Mehr Kunden und Kundinnen durch Storytelling?

Wir selbst haben vor vielen Jahren als freie Texter begonnen. Wir wollten mehr Kunden und Kundinnen – Standardtexte, 0815 Floskeln und Marketing-Gelaber waren die anfĂ€ngliche Konsequenz. Ein Marketingtext glich dem anderen: Als SEO-Texter wollten wir den abgetretenen Pfad einfach nicht verlassen.

Unerfahrene Textschreiber oder Textschreiberinnen wollen irgendwie professionelle Texte liefern, um mehr Kunden und Kundinnen zu gewinnen. Das hat gut funktioniert, bis wir uns vor unserer eigenen Arbeit gelangweilt haben. Unser Stil war austauschbar, nichts Besonderes und unsere Texte blieben nicht in Erinnerung. Das glatte Gegenteil eines Ohrwurms. Wir wollten unseren Schreibstil verbessern und so richtig gut texten lernen. Unser Ziel war es, freie Texter zu werden, deren Texte nicht so schnell vergessen werden. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, Storytelling zu lernen. Eine gute Entscheidung, wie sich herausstellte. Unsere Case-Studies beweisen, dass es sich gelohnt hat, den Schreibstil zu Àndern. Zufriedene Kunden und bessere Zahlen belegen diese These.

Bekannte Storytelling-Beispiele

Doch Storytelling ist mehr, als bloß ein guter Text. Viele bekannte Marketingkampagnen basieren zu einem großen Teil auf Storytelling.

Erinnerst du dich noch an „Vielleicht bin ich gar nicht deine Freundin, sondern Manuel Neuer?“ ? Bingo.

Oder an den Sprung von Felix Baumgartner, als er aus knapp 37.000 Metern Entfernung der Erde entgegentaumelte? Storytelling made by Redbull.

Ob diese Kampagnen den Unternehmen schlussendlich zu mehr Kunden oder Kundinnen verholfen haben, können wir als Außenstehende nicht beurteilen. Fakt ist aber, dass jeder sich daran erinnert – sogar noch knapp acht Jahre spĂ€ter. Klar ist auch, dass Storytelling sich in den Köpfen der Zielgruppe festsetzt und somit immer wieder Gedanken an das Produkt hervorruft. Nicht die schlechtesten Voraussetzungen, um mehr Kunden und Kundinnen zu gewinnen und eine gewisse AbhĂ€ngigkeit der Marke zu schaffen.

Wir halten die Aussage „mehr Kunden und Kundinnen durch Storytelling“ keinesfalls fĂŒr einen Mythos. Gerne erarbeiten wir mit dir eine individuelle Strategie, wie auch dein Unternehmen oder dein Produkt in den Köpfen deiner Zielgruppe verankert wird. Zögere nicht, mit uns in Kontakt zu treten!

Schritt fĂŒr Schritt Storytelling lernen

Jede*r kann Storytelling lernen – ein professioneller Texter bzw. eine professionelle Texterin musst du dafĂŒr nicht sein. Alles, was du als Textschreiber bzw. Textschreiberin fĂŒrs Storytelling benötigst, ist KreativitĂ€t. NatĂŒrlich musst du bei Texten fĂŒr Webseiten ein gewisses Fachwissen fĂŒr SEO-Texte mitbringen, aber das steht auf einem anderen Blatt. In diesem Blog Artikel geht es in erster Linie um Storytelling. Jetzt erfĂ€hrst du, wie dir der perfekte Storytelling-Aufbau gelingt und welche Strategie sich wann lohnt.

Die einzelnen Punkte im Schnelldurchlauf

Du hast wenig Zeit, möchtest aber trotzdem Storytelling lernen. Das ist okay. Hier die einzelnen Schritte, die du brauchst, um ein professioneller Texter bzw. eine professionelle Texterin im Bereich Storytelling zu werden:

Schritt 1: Inhalt finden

Schritt 2: Zielgruppe analysieren

Schritt 3: Storytelling-Strategie entwickeln

Schritt 4: Aufbau wÀhlen

Schritt 5: Übung macht den Meister

Schritt 6: Wir suchen Texter – lerne aus erster Hand

So lernst du Storytelling – ein Guide von A bis Z

Schritt 1: Der Inhalt des Texts

Jeder Textschreiber und jede Textschreiberin benötigt ein Thema – das ist klar. Um dir Storytelling nĂ€herzubringen, nehmen wir Jana zur Hilfe. Jana möchte Storytelling lernen und hat ĂŒber ihre Textagentur einen Auftrag erhalten. Sie soll einen Websitetext ĂŒber einen örtlichen Buchhandel schreiben. Der Inhalt fĂŒr Jana ist klar: es geht um BĂŒcher und einen lokalen Laden, der mehr Kunden wĂŒnscht.

Schritt 2: Die Zielgruppe analysieren

Bevor Jana mit dem SEO-Text fĂŒr die Homepage beginnt, analysiert sie die Zielgruppe. FĂŒr wen dĂŒrfte das örtliche BuchgeschĂ€ft interessant sein? Wer informiert sich online darĂŒber? Diese und Ă€hnliche Fragen können dir helfen, deine Zielgruppe zu analysieren.  Dieser Schritt ist fĂŒr den weiteren Verlauf der Storytelling-Kampagne extrem wichtig. Nur so kannst du ermitteln, welche Art von Storytelling empfehlenswert und am erfolgversprechendsten ist.

Jana hat ihre Zielgruppe analysiert. (Junge) Erwachsene, die vielleicht sogar neu hergezogen sind und online nach einem Buchladen in der NĂ€he suchen. Menschen, die sich Zeit nehmen beim Produktkauf und den sozialen Austausch schĂ€tzen. Vielleicht sogar potenzielle Kund*innen, die vorher eher wenig mit BĂŒchern zutun hatten. FĂŒr unsere Zwecke genĂŒgen diese Angaben vorerst.

Schritt 3: Die Storytelling-Strategie

Jetzt gilt es, eine Storytelling-Strategie zu entwerfen. Zugegeben, es gibt spannendere Themen als Marketingtexte ĂŒber eine lokale Buchhandlung – aber auch langweiligere. Wie schafft Jana es also, dieses Thema so zu ĂŒbermitteln, dass alle Leser*innen zu exakt dieser Buchhandlung wollen?

Jana entscheidet sich, gleich mit dem ersten Satz die volle Aufmerksamkeit zu gewinnen. Die Frage nach dem richtigen Einstieg in den Text ist allerdings keine leichte. Soll es eine emotionale Geschichte sein? Oder doch eine einprĂ€gsame Metapher? Wie wĂ€re es mit einem Witz zum Einstieg? Schwierige Angelegenheit. Viele Textschreiber und Textschreiberinnen mĂŒssen erst „warm werden“, bevor sie einen Zugang zum Text erhalten. Das frisst mitunter viel Zeit und kann dich viele Nerven kosten. Bei der Suche nach dem richtigen Einstieg sind folgende drei Dinge unerlĂ€sslich:

  1. Nutzen: Wie und warum profitiert die Zielgruppe von dem Text?
  2. Start with why: Warum lohnt es sich, diesen Text zu lesen?
  3. Sympathie gewinnen: Das Publikum muss sich auf deine Seite schlagen, um interessiert zu bleiben

Jana wÀhlt die Metapher als Storytelling-Strategie. Gleich zu Beginn möchte sie klarmachen: Dieser Text ist anders als ein gewöhnlicher Marketingtext im Internet. Dadurch fesselt sie Leser*innen an die Website und erhöht so die Chance, dass sie der Buchhandlung einen Besuch abstatten. Doch lass uns von vorne beginnen.

Die Metapher, die alles vereinfacht

Sie beschließt, den Buchhandel mit etwas zu vergleichen, das jedem gelĂ€ufig ist – auch Menschen, die normalerweise nicht so viel lesen und mit BĂŒchern allgemein nicht viel zu tun haben. Dadurch will sie neue Kund*innen in den Laden holen, um dem Buchhandel auch langfristig zu einem grĂ¶ĂŸeren Kundenstamm zu verhelfen. Deshalb möchte sie den lokalen Buchhandel mit dem Einkauf in einem typischen Supermarkt vergleichen. Im Supermarkt können alle Kund*innen die Produkte sehen, sie mit anderen vergleichen und ab und zu sogar eine Kostprobe genießen. Dieses Einkaufserlebnis ist unschlagbar und vielleicht auch der Grund, warum sich online-SupermĂ€rkte noch nicht so wirklich durchsetzen können.

Diesen Vorteil ĂŒbertrĂ€gt Jana nun auf die örtliche Buchhandlung. Auch hier können die Kund*innen alle BĂŒcher sehen, diese mit anderen vergleichen, Probelesen und sich sogar beraten lassen. All diese Vorteile verpackt Jana in eine einprĂ€gsame Metapher, die von den Leser*innen verstanden wird.

Übrigens: Schon mit der richtigen Struktur kannst du dafĂŒr sorgen, dass der Text direkt ins Gehirn deiner potenziellen Kund*innen gelangt.

Die Strategie von Janas Storytelling-Marketingtext steht. Doch wie gestaltet sich ein typischer Aufbau? Was muss beachtet werden, um den roten Faden nicht zu verlieren?

Schritt 4: Der Storytelling-Aufbau

Eigentlich ist der Storytelling-Aufbau kein Hexenwerk. Hauptteil, Einleitung, Schluss. Wie frĂŒher in der Schule. Doch Profi-Textschreiber und Profi-Textschreiberinnen verfassen natĂŒrlich nicht jeden Text nach diesem Schema. Vielmehr gibt es tausende Möglichkeiten, deinen Text aufzubauen. Die Sandwich-Methode beispielsweise. Hier arbeitest du mit einfachen psychologischen Tricks.

Den Anfang und das Ende einer Aussage merken sich unser Gehirn am besten. Was zwischendrin ist, wissen die wenigsten. Mit diesem Storytelling-Aufbau verpackst du die Kernbotschaft deshalb in einen Kontext, den sich deine Leser*innen leicht merken können. Du bildest sozusagen eine BrĂŒcker ĂŒber den Mittelteil, der schnell vergessen wird.

Schritt 5: Schreibstil verbessern durch stÀndiges Wiederholen

Übung macht den Meister. Ja, dieser Spruch ist alt und langweilig – aber konntest du sofort lesen, als du auf der Welt warst? Nein. Und mittlerweile ist lesen eine SelbstverstĂ€ndlichkeit. Was ich dir sagen möchte: Nur, wenn du bereit bist, Storytelling wirklich zu lernen und konsequent ĂŒbst und wiederholst, wirst du irgendwann ans Ziel gelangen. NatĂŒrlich kannst du auch Storytelling-Kurse besuchen und dich mit theoretischem Wissen ĂŒberhĂ€ufen – am Ende des Tages zĂ€hlt aber die pure Praxis. Das ist auch bei uns Textschreibern und Textschreiberinnen so.

Schritt 6: Freie*r Texter*in bei Meningo werden

Wo solltest du besser Storytelling lernen, als in einer Textagentur, die sich Storytelling als Galionsfigur ausgesucht hat? Wir suchen tatsĂ€chlich Texter*innen, die uns in unserem spannenden Alltag als Textschreiber unterstĂŒtzen. Solltest du also Lust haben, dich im Storytelling, SEO-Texten und allen Aufgaben rund um Texte weiterzuentwickeln und von professionellen Textern zu lernen, begrĂŒĂŸen wir dich gerne in unserem Team. Gleich hier kannst du dich bei uns bewerben – wir teilen dir dann mit, welche Unterlagen wir von dir benötigen.

Bei uns bist du Musikproduzent*in und Texter*in gleichermaßen: denn deinen Ohrwurm werden die Leser*innen mit ein wenig Übung nicht mehr los.

Die Textschreiber von Meningo sind fĂŒr dich da

Mittlerweile basiert nahezu jeder Text auf einer speziellen Storytelling-Struktur. Gerne realisieren wir auch dein Projekt mit unserem erfolgversprechenden Schreibstil. Wenn du freie Texter suchst, die einen erfrischenden und ĂŒberzeugenden Text schreiben sollen, bist du bei uns genau richtig. Nutze einfach da Kontaktformular und erzĂ€hle uns von deinem Projekt. Wir melden uns innerhalb von 24 Stunden und helfen dir gerne weiter!

Wir antworten innerhalb von 24 Stunden

ErzÀhl uns jetzt von deinem Projekt!